Startseite > News

Artikel

Heimat- und Wiesenfest 2015

Gerne haben wir die Einladung der Gemeinde angenommen und sind am Sonntag beim Umzug der Vereine mitgelaufen.
Bei strahlendem Sonnenschein sind 72 Wasserwachtler durch die Straßen von Schwarzenbach gezogen. Für unsere Ehrenmitglieder wurde ein Cabriolet organisiert, die SEG war mit Auto und Boot vertreten und selbst ein Aqua-Bike wurde präsentiert. Die Wasserwachtjugend war im „mobilen Schwimmbecken“ dabei.
Im Festzelt vergab unser 1. Bürgermeister Dieter Frank Preise an die teilnehmenden Vereine. Hier kam es auf Originalität und Teilnehmerzahl an. Wir freuen uns riesig über den 1. Preis und 250 Euro.

Danke an alle Teilnehmer, super dass ihr dabei wart!

 

Wir haben den Gutschein eingelöst:      Pizza für alle!

Nach all den Wochen mit Training und Wettbewerben

  • Kreiswettbewerb am 1. März in Schwarzenbach a.Wald
  • Bezirkswettbewerb vom 14.-15. März in Forchheim
  • Landeswettbewerb vom 15.-17. Mai in Iphofen

war nun Feiern angesagt. Zur Jahreshauptversammlung hat unsere Mannschaft für die tollen Leistungen einen Gutschein für ein Pizzaessen vom Bürgermeister überreicht bekommen. Am Dienstag nach dem Wettbewerb wurde dieser eingelöst. Groß war die Freude, der Appetit aber noch größer. Alle hatten viel zu erzählen und man merkte den Teilnehmern das aufregende Wochenende noch an.
„Danke, Herr Bürgermeister! Wir haben uns sehr über den Pizzaessen-Gutschein gefreut.“

 

Landeswettbewerb 2015 in Iphofen

Die Erfolgsserie der Wasserwachtortsgruppe Schwarzenbach am Wald setzt sich fort. Im letzten Jahr hatte sich die Mannschaft der Stufe II für den Landeswettbewerb qualifiziert, in diesem Jahr erkämpfte sich die Stufe I mit Nicola Baals, Emilia Häßler, Magnus Hösler, Emily Jenisch, Celina Michel und Angelina Themel diesen Erfolg.
Beim Kreiswettbewerb Anfang März in Schwarzenbach am Wald erreichten sie den 1. Platz, dadurch qualifizierte sie sich für den Bezirksentscheid Ober,- und Mittelfranken in Forchheim Mitte März. Dort erzielten die jungen Rettungsschwimmer mit 10051 Punkten einen 2. Platz, dies war das Ticket für den Landeswettbewerb.
Jetzt stand für die Jüngsten der Ortsgruppe mehrmals in der Woche Training auf dem Programm, um den Bezirk Ober,- und Mittelfranken, den Kreis Hof und auch die Stadt Schwarzenbach am Wald in Unterfranken gut zu vertreten.
Am Freitag, den 15. Mai fuhr die Mannschaft mit den Betreuern Gabriele Wunner und Philipp Fischer im Citymobil Richtung Iphofen. Dort angekommen wurde in den einzelnen Klassenzimmern der Dr.-Karl-Heinz-Spielmann-Grund- und Mittelschule das Nachtlager gerichtet. Am Samstagfrüh nach dem Frühstück in der Aula wurde es ernst. Im Hallenbad der Schule kämpften die Mannschaften um jede Sekunde und so um wertvolle Punkte. Danach folgte die Erste-Hilfe-Praxis. Die Einzelaufgaben, wie z.B. Wasserwacht-Theorie und Praxis wurden aufgrund des schönen Wetters als Außenparcours durchgeführt. Hier hieß es die einzelnen Stationen anhand eines Stadtplanes aufzusuchen und die gestellten Aufgaben zu lösen.
Als Abendprogramm war eine Schwimmbaddisko geplant. Mit einem DJ und fetziger Musik konnte die Anspannung des ganzen Tages „abgefeiert“ werden. Jetzt konnten sich alle Teilnehmer richtig austoben. Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück und Zimmerräumen stand auch bereits die Siegerehrung an. Die Mannschaft belegte mit 9737 Punkten einen hervorragenden 7. Platz. Die Differenz auf den 6. betrug gerade mal 8 Punkte! Stolz und überglücklich über diese herausragende Leistung wurde nach der offiziellen Verabschiedung die Heimreise angetreten.

 

 

Jahreshauptversammlung 2015 der Wasserwacht Schwarzenbach a.Wald

Am 29. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Ortsgruppe Schwarzenbach a.Wald im Philipp-Wolfrum-Haus statt. Vorsitzende Karin Höger begrüßte Matthias Wenzel 2. Bürgermeister der Stadt Schwarzenbach a.Wald, Hartmut Ring stellv. Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverband Hof, Michael Weigold Vorsitzender der Kreiswasserwacht Hof, Gottlieb Meitner Ehrenvorsitzender der Ortsgruppe, alle Mitglieder und Eltern.

Sie konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. Mit 319 Mitgliedern, davon 95 Jungmitglieder, blieb der Stand nahezu stabil. Die Wasserwachtler waren unter anderen bei der Hallenbadaufsicht, als Helfer vor Ort, in der Ausbildung und als Trainer bei den Aquabiking- und Schwimmkursen aktiv. So wurden insgesamt 5700 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Ein großer Wehmutstropfen war die Nachricht, dass für die Wasserwacht ein neues WW-Heim benötigt wird. Die Suche nach passenden Räumlichkeiten gestaltete sich nicht einfach, dankenswerterweis konnte schlussendlich in der Schule ein Raum angemietet werden. Herzlichen Dank an die Familien Keyßler und Werner für die perfekte Heimstätte in den letzten Jahren, wir haben bei euch schöne Stunden verbracht.

Karin Höger dankte der Vorstandschaft, den Ausbildern und allen Helfern für die gute Zusammenarbeit und gab das Wort an Andreas Wunner weiter, welcher in Vertretung für Georg Strößner den Bericht des Technischen Leiters vortrug. Hier war besonders erfreulich, dass der bereits gute Ausbildungsstand ausgebaut werden konnte, so kamen vier neue Ausbilder für das Rettungsschwimmabzeichen hinzu. In der Breitenausbildung wurden 98 Abzeichen erfolgreich abgenommen und verliehen. Dabei handelte es sich sowohl um Seepferdchen (59), diverse Schwimmabzeichen als auch um Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (20).

Andreas Wunner konnte nahtlos in den nächsten Programmpunkt übergehen. Als Jugendleiter berichtete er über die Erfolge der jungen Rettungsschwimmer. Die Mannschaften waren bei den Wettbewerben auf Kreisebene (zwei 1. und ein 2. Platz), beim Bezirksentscheid (ein 2. und ein 3. Platz) und beim Landeswettbewerb (ein 8. Platz) sehr erfolgreich. Neben dem wöchentlichen Training waren das Jugendzeltlager, die Fahrradtour und die Weihnachtsfeier Höhepunkte für Jung und Alt. Bereits an dieser Stelle informierte dann  Andreas Wunner über die Erfolge der Jugend in 2015: Auf dem Bezirkswettbewerb qualifizierte  sich die Mannschaft der Stufe I für den Landeswettbewerb, Stufe III erreichte hier einen 3. Platz.

Wohlwollend äußerten sich anschließend die Gastredner Michael Weigold und Hartmut Ring über die Ortsgruppe Schwarzenbach. Auch Matthias Wenzel lobte die gute Jugendarbeit  und dankte der Wasserwacht für ihr Engagement. Als Anerkennung für die Erfolge bei den Rettungsschwimmwettbewerben  in den letzten Wochen überreichte er den Mannschaften einen Gutschein für ein Pizzaessen und Schwarzenbach-Handtücher.

Die zahlreichen Ehrungen  nahmen dann Michael Weigold, Matthias Wenzel und Karin Höger vor. Ganz besonders bedankt sich die Ortsgruppe bei Rainer Hain, der seit 55 Jahren für die Wasserwacht aktiv ist. 

5 Dienstjahre:
Tim Fehn, Oliver Jahn, Franziska Müller, Max Rucker, Ralf Rucker, Hannes Schmidt, Jonas Schmidt, Justin Ströhla, Hannes Wirth, Jana Wittmann und Alexander Wolpert

10 Dienstjahre:
Christin Hohberger, Georg Strößner und Lukas Wunner

15 Dienstjahre:
Philipp Fischer, Tobias Strobel, Lena Thüroff, Max Thüroff, Andreas Wunner und Christian Wunner

55 Dienstjahre:
Rainer Hain

 
Weitere Beiträge...